Derzeit befinden sich 1 630 Personen in Quarantäne. Weiterhin war unter den an das Gesundheitsamt gemeldeten positiven Covid 19-Fällen auch ein posi-tiv getestetes Kind der Kita Sonnenkäfer in Quedlinburg. Das Gesundheitsamt bestätigt mit Stand heute, 14 Uhr, insgesamt 115 Coronafälle. Die Zahl der Neuinfektionen der letzten sieben Tage (440) pro 100.000 Einwohner beträgt aktuell 206,27 (die Berechnung bezieht die heutigen Fälle nicht ein, da im Laufe des Tages noch weitere Fälle gemeldet werden könnten). Januar 2021, 12 Uhr, sind dem Kreis-Gesundheitsamt insgesamt 45 positive Corona-Testergebnisse gemeldet worden. März die Einhaltung der 2. Mit Stand 27. Die Zahl der im Landkreis Verstorbenen im Zusammenhang mit COVID-19 steigt damit auf 18. eines positiven Testergebnis auf COVID-19 regelt. Mit Stand 18. Das hat ebenfalls Konsequenzen für Touristen – von der Corona-Testpflicht bis zum Einreiseverbot. Gestern und heute wurden die Impfungen im Landkreis Harz fortgesetzt, insgesamt 69 Personen wurden geimpft. Die Parkplätze im Oberharz sind bereits am frühen Vormittag überfüllt. Mai eingegangen. Die Zahl der Neuinfektionen der letzten sieben Tage (261) pro 100.000 Einwohner beträgt aktuell 122,36 (die Berechnung bezieht die heutigen Fälle nicht ein, da im Laufe des Tages noch weitere Fälle gemeldet werden könnten). Hier können Nutzer anhand von 3 Fragen herausfinden, ob ein Corona-Test nötig ist oder nicht. In einem Fall handelt es sich um einen Reiserückkehrer aus Kroatien, wobei der bereiste Teil nicht vom RKI als Risikogebiet eingestuft wurde. Die sechs Personen, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden und zum Teil Vorerkrankungen hatten, sind im Alter von 72 bis 91 Jahren verstorben. Dazu nutzen die Bürgerinnen und Bürger von Montag bis Freitag in der Zeit von 8 bis 12 Uhr bitte die gewohnten Telefonnummern. Dies betrifft neun Personen aus Halberstadt, eine Person aus Ilsenburg, eine Person aus Blankenburg, vier Personen aus Ballenstedt, eine Person aus der Gemeinde Nordharz, eine Person aus der Stadt Oberharz am Brocken, zehn Personen aus Wernigerode, zwei Personen aus Quedlinburg und zwei Personen aus Thale. Ihr Harzer Tourismusverband Dies betrifft acht Personen aus der Welterbestadt Quedlinburg, eine Person aus Ballenstedt, zwei Personen aus Harzgerode, drei Personen aus Osterwieck, eine Person aus der Verbandsgemeinde Vorharz, sowie drei Personen aus der Zentralen Anlaufstelle für Asylbewerber (ZASt). Seilbahnen, Ski- und Rodellifte sowie Hotels, Gaststätten und Cafés sind geschlossen. In häuslicher Quarantäne befinden sich derzeit 175 Personen. Die Abfallsäcke sind durch Verknoten oder Zubinden zu verschließen. Bedauerlicherweise sind dem Gesundheitsamt weitere Todesfälle gemeldet worden. Aktuell gibt es 441 Fälle an Covid-19-Erkrankungen. Damit sind nun 52 Personen im Landkreis erkrankt. Dies betrifft zwei Personen aus Blankenburg, zwei Personen aus der Stadt Falkenstein/Harz, neun Person aus der Gemeinde Huy, sieben Personen aus Halberstadt, drei Personen aus der Welterbestadt Quedlinburg, eine Person aus Harzgerode, vier Personen aus Thale, neun Personen aus Wernigerode, fünf Personen aus der Verbandsgemeinde Vorharz, eine Person aus der Gemeinde Nordharz  und eine Person aus der Stadt Oberharz am Brocken. Positive Testergebnisse hatten auch wieder auf Einrichtungen im Landkreis Harz Auswirkungen.In einem Pflegeheim in Wernigerode wurden zwei Bewohner positiv getestet. Hier wurde ein Bewohner positiv getestet. Eine erste Übergabe von Schutzmaterial wird derzeit vorbereitet. Die meisten hatten danach keinen engen Kontakt. 8/2020 veröffentlicht und kann im Internet unter www.kreis-hz.de eingesehen werden. Gestern wurden 24 Erst- und 433 Zweitimpfungen vorgenommen. Dies betrifft sechs Personen aus Blankenburg, eine Person aus der Stadt Falkenstein/Harz, eine Person aus der Gemeinde Huy, acht Personen aus Halberstadt, zwei Personen aus Ilsenburg, sechs Personen aus Ballenstedt, vier Personen aus der Welterbestadt Quedlinburg, eine Person aus Harzgerode, fünf Personen aus Thale, eine Person aus Osterwieck, acht Personen aus Wernigerode, eine Person aus der Verbandsgemeinde Vorharz und eine Person aus der Stadt Oberharz am Brocken. In häuslicher Quarantäne befinden sich derzeit 162 Personen. In häuslicher Quarantäne befinden sich derzeit 70 Personen. Januar wurden insgesamt 1 876 Menschen im Landkreis Harz geimpft. Am Dienstag ist die Testung eines gesamten Blockes abgeschlossen worden. Ein Schüler der Ganztagsschule Burgbreite in Wernigerode wurde positiv getestet. Drei Frauen und sechs Männer im Alter von 73 bis 85 Jahren, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden, sind verstorben. Besucherverkehr in der Kreisverwaltung wird eingestellt. 112 Personen im Landkreis sind aktuell infiziert. Seit Freitagnachmittag sind mit Stand heute, 14 Uhr, keine neuen Coronafälle im Landkreis Harz aufgetreten. Derzeit befinden sich 204 Personen in Quarantäne. Mit Stand heute 14 Uhr ist ein Fall aus Quedlinburg dazugekommen.Derzeit befinden sich 196 Personen in Quarantäne.Kontrollen von Kontaktbeschränkungen und GeschäftsschließungenDie kommunalen Ordnungsämter kontrollieren die aktuell geltenden Regelungen mit Nachdruck. Anträge der Gastronomie auf Öffnung vor dem 22. Die Zahl der Neuinfektionen der letzten sieben Tage (203) pro 100.000 Einwohner beträgt aktuell 95,17 (die Berechnung bezieht die heutigen Fälle nicht ein, da im Laufe des Tages noch weitere Fälle gemeldet werden könnten). Zwei Personen werden stationär behandelt. Weitere Informationen zur Abfallentsorgung im Landkreis Harz sind auf der Internetseite der Entsorgungswirtschaft Landkreis Harz AöR (enwi) zu finden. Mit Stand heute, 13. Im Landkreis Harz sind damit seit Ausbruch der Pandemie insgesamt 724 Personen positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Betreiberinnen und Betreiber, die an Christi Himmelfahrt (21. Die Halter wurden auf das Einreiseverbot zu touristischen Zwecken hingewiesen. Heute sind die Impfteams in Einrichtungen in Harzgerode, Halberstadt, Wernigerode und Thale tätig. Das Land hat gestern die Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 erlassen. Seit dem 20. Die betroffenen Personen aus der ZASt befinden sich in der Außenstelle Quedlinburg in Quarantäne. Die Testung ist für den 18. Die Zahl der positiv getesteten Personen steigt damit auf 114. Besuche sind nur noch nach vorheriger telefonischer Absprache beziehungsweise Terminvereinbarung möglich. Dies betrifft sieben Personen aus Ballenstedt, sechs Personen aus Blankenburg, 14 Personen aus Halberstadt, fünf Personen aus Harzgerode, 14 Personen aus der Gemeinde Huy, eine Person aus Ilsenburg, zwei Personen aus der Stadt Oberharz am Brocken, drei Personen aus Osterwieck, 20 Personen aus der Welterbestadt Quedlinburg, fünf Personen aus Thale, drei Personen aus der Verbandsgemeinde Vorharz und neun Personen aus Wernigerode. Damit sind für den Landkreis Harz bislang 275 Corona-Infektionen gemeldet worden. Damit zählt der Landkreis Harz insgesamt 268 Coronafälle. Es ergibt sich folgende Verteilung der Fälle: Ballenstedt 11 Fälle, Blankenburg 5 Fälle, Falkenstein/Harz 2 Fälle, Halberstadt 12 Fälle, Harzgerode 4 Fälle, Huy 1 Fall, Ilsenburg 5 Fälle, Nordharz 7 Fälle, Oberharz am Brocken 5 Fälle, Osterwieck 8 Fälle, Quedlinburg 13 Fälle, Thale 15 Fälle, Wernigerode 9 Fälle, Vorharz 6 Fälle. Bedauerlicherweise sind dem Gesundheitsamt weitere neun Todesfälle gemeldet worden. Für den Landkreis Harz ergeben sich in Summe 252 laborbestätigte Fälle. Zwei neue Coronafälle im Landkreis HarzTests in Kita erforderlich. Hinweise zur Nutzung von Sportstätten und -plätzen in Trägerschaft des Landkreises Harz. Im Landkreis Harz sind damit seit Ausbruch der Pandemie insgesamt 1 066 Personen positiv auf das Corona-Virus getestet worden. In dieser Zeit können sich Krankheitssymptome entwickeln. Hier finden Sie die Kontaktdaten des Gesundheitsamtes bei Fragen zum Coronavirus. Auch heute, Stand 14 Uhr, meldet das Gesundheitsamt keine neuen Coronafälle im Landkreis Harz sowie in der ZASt. Mit Stand 10. Bei den betroffenen Personen handelt es sich um Reiserückkehrer. Zur Bewältigung der enormen Aufgaben im Gesundheitsamt werden die Kräfte in der Kreisverwaltung  weiter gebündelt und das Gesundheitsamt personell aufgestockt. Die Zahl der im Landkreis Verstorbenen im Zusammenhang mit COVID-19 steigt damit auf 53. Das Gesundheitsamt meldet mit Stand heute, 14 Uhr, drei neue Coronafälle im Landkreis Harz. Davon wurden bereits 1 000 einfache Masken von einem lokalen Unternehmen geliefert. Mit Stand heute, 13 Uhr, meldet das Gesundheitsamt unverändert 122 bestätigte Fälle. März, eine Service-Hotline für Unternehmen. April tritt die Dritte Verordnung zur SARS-CoV-2 Eindämmung in Sachsen-Anhalt in Kraft.Wegen der bestehenden Unklarheiten in Bezug auf die weitere Entwicklung der epidemischen Lage sind die Anordnungen zunächst bis 19. Damit sind insgesamt 69 Fälle im Gesundheitsamt registriert. Die Zahl der aktuell in Quarantäne befindlichen Personen beträgt 939. Es ist demnach möglich, dass eine Person trotz negativem Testergebnis bei der Einreise in den folgenden 14 Tagen an COVID-19 erkrankt. Sollte der Test erst in Deutschland vorgenommen werden, können sich Reiserückkehrer in allen niedergelassenen Arztpraxen (vorzugsweise dem Hausarzt) und in den Fieberambulanzen binnen 72 Stunden nach Rückkehr kostenlos getestet werden. Ein neuer Fall ist in Blankenburg dazugekommen und die Statistik vom 11. Mit Stand 29. Ihr mitreisendes Kind sowie ihr mitreisender Partner wurden negativ getestet. Bürgertelefon – Sprechzeiten werden verkürzt. Dies betrifft zwei Personen aus Blankenburg, eine Person aus Halberstadt, eine Person aus der Welterbestadt Quedlinburg, eine Personen aus Thale und zwei Personen aus der Verbandsgemeinde Vorharz. November 2020 in Deutschland nicht gestattet. Bei der Regelung handelt es sich um eine Vorsichtsmaßnahme, die helfen soll, den Ausbruch beziehungsweise die Weiterverbreitung des Corona-Virus einzuschränken. Geimpft werden kann nur, wer einen Termin hat. Zwei Frauen und ein Mann im  Alter von 70 bis 84 Jahren, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden, sind verstorben. Als Kontaktfälle (epidemiologische Bestätigung) zählt das Gesundheitsamt aktuell 25 Fälle. Für den Landkreis Harz sind bislang insgesamt 285 Coronainfektionen gemeldet. Der neue Fall stammt aus Ilsenburg. Sie stammen aus der Gemeinde Nordharz (3 Fälle), der Stadt Quedlinburg (1 Fall) und der Verbandsgemeinde Vorharz (1 Fall). Die Zahl der in Quarantäne befindlichen Personen wird morgen wieder aktuell mitgeteilt. Aktuell gibt es 506 Fälle an Covid-19-Erkrankungen. Die Zahl der im Landkreis Verstorbenen im Zusammenhang mit COVID-19 steigt damit auf 100. Im Zusammenhang mit einer Coronainfektion eines Kindes in einer Halberstädter Kita sind am Freitag erneut die Kinder und Erzieher, die sich in häuslicher Quarantäne befinden, durch das Gesundheitsamt getestet worden. Aktuell befinden sich 1 083 Personen in Quarantäne. Am Ende eines jeden Newsletters finden Sie einen entsprechenden Abmeldelink. Die Zahl der Neuinfektionen der letzten sieben Tage (369) pro 100.000 Einwohner beträgt aktuell 172,99 (die Berechnung bezieht die heutigen Fälle nicht ein, da im Laufe des Tages noch weitere Fälle gemeldet werden könnten). Im Landkreis Harz sind damit seit Ausbruch der Pandemie insgesamt 2 843 Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Mit Stand 7. Die Zahl der Neuinfektionen der letzten sieben Tage (168) pro 100.000 Einwohner beträgt aktuell 78,76 (die Berechnung bezieht die heutigen Fälle nicht ein, da im Laufe des Tages noch weitere Fälle gemeldet werden könnten). Die Natur und die Tierwelt werden es Ihnen danken. Die rund 120 Empfänger werden im Anschluss durch den Landkreis informiert und ein Zeitplan für die Abholung abgestimmt. Dabei wurden bisher nur wenige, nicht schwerwiegende Verstöße durch die Mitarbeiter der Kreisverwaltung festgestellt. Da die Kreisverwaltung am Brückentag nach Christi Himmelfahrt geschlossen ist, wird auch das Bürgertelefon nicht besetzt sein. Am 3. Mit Stand 23. Das Gesundheitsamt bestätigt mit Stand heute, 14 Uhr, neun neue laborbestätigte Fälle im Landkreis Harz. Alle aktuellen Informationen vom Landkreis Harz finden Sie auf deren Internetseite, 29 bestätigte Neuinfektionen im Landkreis Harz. Vereine können die Nutzung der kreiseigenen Sportplätze jedoch im Amt für Gebäude- und Schulverwaltung beantragen. Dem Gesundheitsamt sind bedauerlicherweise acht weitere Todesfälle gemeldet worden. Im Zusammenhang mit den Meldungen zu Neuinfektionen von gestern und heute haben sich weitere Corona-Fälle an Schulen des Landkreises ergeben, auf die das Gesundheitsamt mit Quarantäneanordnungen und Testungen reagieren musste. Das Gesundheitsamt bestätigt mit Stand heute, 14 Uhr, 1 neuen Coronafall. Bei den zwei neuen Fällen handelt es sich um Personen, die als Kontakte zu vor längerem schon positiv getesteten Familienmitgliedern bereits unter besonderer Quarantäne standen. Die Testung der Betroffenen soll am 19. November 2020, 12 Uhr, sind dem Kreis-Gesundheitsamt insgesamt 34 positive Corona-Testergebnisse gemeldet worden. Mit Stand heute, 14 Uhr, meldet das Gesundheitsamt keine neuen Coronafälle im Kreisgebiet.In der ZASt sind auch keine neuen Fälle dazugekommen. In der BTH Halberstadt wurde eine Person positiv getestet, zehn Schüler sind in Quarantäne. Dazu zählt die Pflicht zur häuslichen Quarantäne sowie ggf. Wir bitten dies zu entschuldigen.) Aktuell gibt es 176 Fälle an Covid-19-Erkrankungen. Für den Impftermin-Service ist das Land zuständig und verweist in diesem Zusammenhang auf die Hotline 116 117. Somit ergibt sich für das Kreisgebiet ohne ZASt folgende Verteilung der Fälle (einschließlich Kontakt-fälle):Ballenstedt 12 Fälle, Blankenburg 7 Fälle, Falkenstein/Harz 2 Fälle, Halberstadt 16 Fälle, Harzgerode 4 Fälle, Huy 1 Fall, Ilsenburg 10 Fälle, Nordharz 13 Fälle, Oberharz am Brocken 7 Fälle, Osterwieck 10 Fälle, Quedlinburg 18 Fälle, Thale 16 Fälle, Wernigerode 19 Fälle, Vorharz 9 Fälle. Januar 2021, 12 Uhr, sind dem Kreis-Gesundheitsamt insgesamt 43 positive Corona-Testergebnisse gemeldet worden. Für den Landkreis Harz sind bislang insgesamt 291 Coronainfektionen gemeldet. Weitere Informationen finden Sie in unserer, Live-Ticker des zuständigen Gesundheitsamtes für Stadt und Landkreis Göttingen, Digitalen Agenda für das Land Sachsen-Anhalt. Die Unternehmen können sich u.a. Die Zahl der bestätigten Fälle erhöht sich damit auf 122. Es bleibt damit am Samstag bei 114 laborbestätigten Fällen. Aktuell befinden sich 1 049 Personen in Quarantäne. November 2020, 12 Uhr, sind dem Kreis-Gesundheitsamt insgesamt zwölf positive Corona-Testergebnisse gemeldet worden. Dezember 2020, 12 Uhr, sind dem Kreis-Gesundheitsamt insgesamt 72 positive Corona-Testergebnisse gemeldet worden. Aktuell gibt es 460 Fälle an Covid-19-Erkrankungen. Daraufhin wurden bei Beiden Tests durchgeführt. Von den Neuinfektionen waren in den vergangenen Tagen insbesondere Alten- und Pflegeeinrichtungen im Landkreis betroffen. Es gibt keine Einkehr- oder Aufwärmmöglichkeiten und es sind nur wenige öffentliche Toiletten in den Ortslagen vorhanden. Mit Stand 30. Dem Gesundheitsamt sind bedauerlicherweise zwei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit COVID-19 gemeldet worden: zwei Männer im Alter von 94 beziehungsweise 78 Jahren sind verstorben. Je einen Fall gab es in der Verbandsgemeinde Vorharz, in Halberstadt, in Osterwieck, in Ilsenburg, in Quedlinburg und Ballenstedt sowie drei neue Fälle in Wernigerode. Im Landkreis Harz sind damit seit Ausbruch der Pandemie insgesamt 1 134 Personen positiv auf das Corona-Virus getestet worden. 118 bestätigte Neuinfektionen am Wochenende im Landkreis Harz. Die Zahl der positiv getesteten Personen bleibt damit bei 114. Die Zahl der Neuinfektionen der letzten sieben Tage (353) pro 100.000 Einwohner beträgt aktuell 165,49 (die Berechnung bezieht die heutigen Fälle nicht ein, da im Laufe des Tages noch weitere Fälle gemeldet werden könnten). Die Zahl der Neuinfektionen der letzten sieben Tage (110) pro 100.000 Einwohner beträgt aktuell 51,57 (die Berechnung bezieht die heutigen Fälle nicht ein, da im Laufe des Tages noch weitere Fälle gemeldet werden könnten). Es bleibt damit bei 119 bestätigten Infektionen. Betrieben von Kirpeit IT Solutions. Sprechzeiten Bürgertelefon wieder erweitert. Alle Proben waren negativ. Die Zahl der im Landkreis Verstorbenen im Zusammenhang mit COVID-19 steigt damit auf 87. Auch heute, Stand 14 Uhr, meldet das Gesundheitsamt keine neuen Coronafälle im Landkreis Harz. Mit Stand 3. Die Zahl der Neuinfektionen der letzten sieben Tage (391) pro 100.000 Einwohner beträgt aktuell 183,30 (die Berechnung bezieht die heutigen Fälle nicht ein, da im Laufe des Tages noch weitere Fälle gemeldet werden könnten). Das Konzept ist auf der Internetseite des Landkreises Harz eingestellt. Dies betrifft eine Person aus Halberstadt, drei Personen aus Blankenburg und eine Person aus der Welterbestadt Quedlinburg. 19 bestätigte Neuinfektionen im Landkreis Harz. Die Allgemeinverfügung ist im Sonderamtsblatt Nr. An der Sekundarschule Am Gröpertor befinden sich 24 Schüler der Klassenstufe 7 in Quarantäne. Diesen Test können Ausreisende bei allen niedergelassenen Ärzten oder der Fieberambulanz auf eigene Kosten vornehmen lassen. Zwei Frauen und zwei Männer im  Alter von 58 bis 88 Jahren, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden, sind verstorben. Die betroffene Person und die ermittelten Kontaktpersonen sind unter Quarantäne ge-stellt. Sie sind negativ. Informationen zu den Risikogebieten finden Sie auf den Seiten des RKI. Drei Frauen und ein Mann im  Alter von 81 bis 92 Jahren, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden, sind verstorben. Am Harzklinikum in Quedlinburg wurden zehn Personen und in einer Reha-Klinik in Blankenburg eine Person positiv getestet. Sechs Frauen im Alter von 77 bis 95 Jahren, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden, sind verstorben. Damit jetzt 4 positive Fälle. Die Zahl der im Landkreis Verstorbenen im Zusammenhang mit COVID-19 steigt damit auf 112. Ausreisende informieren sich bitte über Ihr Reiseziel, ob bei Einreise in das entsprechende Land gegebenenfalls ein negativer Corona-Test benötigt wird. Die Testung erfolgt über beauftragte hausärztliche Praxis (Thale) am 19. Von den bisher vorliegenden Ergebnissen zu den Tests im Zusammenhang mit dem Stadtfeld-Gymnasium waren alle, bis auf einen, negativ. Die Zahl der im Landkreis Verstorbenen im Zusammenhang mit COVID-19 steigt damit auf 122. Für 71 Schüler der Klassenstufe 8 und eine Lehrkraft wurde Quarantäne angeordnet. 49 bestätigte Neuinfektionen im Landkreis Harz. Davon wurden bereits 74 vom Ordnungsamt genehmigt und zwei Anträge abgelehnt. Ausnahmen sind möglich, wenn höchstens  48 Stunden vor Einreise nach Deutschland ein erstelltes ärztliches Zeugnis in deutscher oder englischer Sprache mit einem negativem Corona-Test vorliegt. Dabei geht es darum, ob Betroffene im einem Corona-Risikogebiet waren, Kontakt zu Infizierten hatten oder Corona-Symptome haben. Nach Schätzungen des Gesundheitsamtes gelten ausgehend von den Gesamtzahlen 22 Personen als genesen. Acht bestätigte Neuinfektionen im Landkreis Harz. Die Zahl der im Landkreis Verstorbenen im Zusammenhang mit COVID-19 steigt damit auf 79. Von allen bekannten Fällen zählen 58 als positiv getestet, 21 Personen gelten als Kontaktfälle. Insgesamt 509 Personen befinden sich in Quarantäne. Bedauerlicherweise sind dem Gesundheitsamt drei weitere Todesfälle gemeldet worden. Ebenfalls am 13. Bedauerlicherweise sind dem Gesundheitsamt weitere zwölf Todesfälle gemeldet worden. Auch am Freitag keine neuen Coronafälle im Landkreis Harz. Zwei unmittelbare Kontaktpersonen – Ehepartner und Kind - haben sich ebenfalls infiziert. Vorsorglich wurde vom Gesundheitsamt für 15 Mitschüler und zwei Lehrer Quarantäne angeordnet. Mit Stand 26. Dazu teilt das Gesundheitsamt folgendes mit: Aktuell gibt es keine neuen bestätigten Fälle des Coronavirus SARS-CoV-2. Aktuell gibt es 188 Fälle an Covid-19-Erkrankungen. Aktuell gibt es 522 Fälle an Covid-19-Erkrankungen. Im Landkreis Harz sind damit seit Ausbruch der Pandemie insgesamt 1 252 Personen positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Das Ordnungsamt des Landkreises Harz weist darauf hin, dass bis einschließlich 3. Für Fragen hat der Landkreis ein Bürgertelefon eingerichtet. Hauptschwerpunkt der Kontrollen bildete die Einhaltung der Kontaktbeschränkungen. Somit ergibt sich für das Kreisgebiet ohne ZASt folgende Verteilung der Fälle (einschließlich Kontaktfälle):Ballenstedt 12 Fälle, Blankenburg 6 Fälle, Falkenstein/Harz 2 Fälle, Halberstadt 11 Fälle, Harzgerode 4 Fälle, Huy 1 Fall, Ilsenburg 7 Fälle, Nordharz 13 Fälle, Oberharz am Brocken 6 Fälle, Osterwieck 10 Fälle, Quedlinburg 17 Fälle, Thale 15 Fälle, Wernigerode 14 Fälle, Vorharz 9 Fälle. Beide hatten Vorerkrankungen. Bedauerlicherweise sind dem Gesundheitsamt weitere sechs Todesfälle gemeldet worden. Die Impfungen verlaufen gut, die Einrichtungen sind gut vorbereitet. Januar 2021, 12 Uhr, sind dem Kreis-Gesundheitsamt insgesamt 71 positive Corona-Testergebnisse gemeldet worden. Achtung Korrektur: Die gestern für Falkenstein/Harz gemeldeten Fälle betrafen Halberstadt. Dies betrifft fünf Personen aus Halberstadt, eine Person aus der Welterbestadt Quedlinburg, eine Person aus Wernigerode, zwei Personen aus Thale, drei Personen aus Blankenburg, eine Person aus Osterwieck, eine Person aus der Gemeinde Huy, eine Person aus der Gemeinde Nordharz und eine Person aus Falkenstein/Harz sowie drei Personen aus der Zentralen Anlaufstelle für Asylbewerber. Die Testung des Vaters ergab einen positiven Befund.Die gesamte Familie ist in Quarantäne.Ein am 4. Im Landkreis Harz sind damit seit Ausbruch der Pandemie insgesamt 1 892 Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Schutzausrüstung – Landkreis ermittelt Bedarfe und bemüht sich um Beschaffung. Drei davon stammen aus Ballenstedt und je einer aus der Gemeinde Huy, aus Quedlinburg, aus Thale und  aus der Verbandsgemeinde Vorharz.Von den Gesamtzahlen gelten 77 als positiv getestet und 26 als Kontaktfälle. Mit Stand 1. Damit stehen 975 Impfdosen zur Verfügung. Nachfragen hierzu können Sie unter veranstaltungsmeldung@kreis-hz.de  oder unter der Telefonnummer des Ordnungsamtes unter 03941/ 59 70 -, 44 02, -57 57 stellen. Einen positiven Befund eines Schulkindes hat es an der Grundschule Harzgerode gegeben. Die betroffene Person kam am gestrigen Montag in der Landesaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Magdeburg an und wurde dort positiv auf das Coronavirus getestet. Gestern wurden die Impfungen in Pflegeeinrichtungen und Kliniken fortgesetzt, insgesamt 306 Personen wurden geimpft. Aktuell gibt es 287 Fälle an Covid-19-Erkrankungen. Unter der Nummer 03941/59 70 55 55 können Bürgerinnen und Bürger ab morgen von 8 bis 20 Uhr ihre Fragen stellen. (Die 8 Fehlmeldungen betreffen 1 Person aus Quedlinburg, 1 Person aus Wernigerode, 1 Person aus Thale, 4 Personen aus Blankenburg und 1 Person aus Harzgerode.). Die Quarantäneanord-nung gilt bis zum 18. In häuslicher Quarantäne befinden sich derzeit 52 Personen. Dabei haben sich zwei Schwerpunkte herausgebildet: Urlaubsrückkehrer aus Ägypten und das Thema Veranstaltungen. Dies betrifft vier Personen aus Blankenburg, drei Personen aus der Stadt Falkenstein/Harz, sechs Personen aus Halberstadt, zwei Personen aus Ballenstedt, eine Person aus der Gemeinde Huy, eine Person aus Osterwieck, vier Personen aus der Welterbestadt Quedlinburg, drei Personen aus Wernigerode, drei Personen aus der Verbandsgemeinde Vorharz und drei Personen aus der Stadt Oberharz am Brocken sowie vier Personen aus der Zentralen Anlaufstelle für Asylbewerber. Eine Reinigung der Oberflächen ist empfehlenswert. Bedauerlicherweise sind dem Gesundheitsamt weitere Todesfälle gemeldet worden. Es ergibt sich folgende Verteilung der Fälle:Ballenstedt 8 Fälle, Blankenburg 5 Fälle, Falkenstein/Harz 2 Fälle, Halberstadt 12 Fälle, Harzgerode 4 Fälle, Ilsenburg 5 Fälle, Nordharz 7 Fälle, Oberharz am Brocken 5 Fälle, Osterwieck 8 Fälle, Quedlinburg 12 Fälle, Thale 14 Fälle, Wernigerode 9 Fälle, Vorharz 5 Fälle. Dies sind die bereits im System erfassten Fälle. 145 Personen im Landkreis sind aktuell infiziert. In den vergangenen zwei Wochen sind insgesamt mehr als 200 Anrufe eingegangen. Im Landkreis Harz sind damit seit Ausbruch der Pandemie insgesamt 3 595 Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden. „Auch wenn die neuen Regelungen erst ab dem kommenden Montag gelten, appelliere ich an alle Bürgerinnen und Bürger, schon an diesem Wochenende ihre sozialen Kontakte auf das unbedingt Notwendige zu reduzieren. Die Allgemeinverfügung kann im Sonderamtsblatt vom 18. Aktuell gibt es 521 Fälle an Covid-19-Erkrankungen. Das Infektionsgeschehen konnte leider noch nicht in dem Maße zurückgedrängt werden, wie es für eine Eindämmung des Virus notwendig ist. Nach Schätzungen des Gesundheitsamtes gelten ausgehend von den Gesamtzahlen 33 Personen als genesen. Die Zahl der im Landkreis Verstorbenen im Zusammenhang mit COVID-19 steigt damit auf 46. Oktober 2020, 12 Uhr, sind dem Kreis-Gesundheitsamt insgesamt 19 positive Corona-Testergebnisse gemeldet worden. Das Gesundheitsamt rechnet bis heute Abend mit den Ergebnissen. April, 14 Uhr, insgesamt 115 Coronafälle. Vor diesem Hintergrund unterstützt die niedersächsische Landesregierung die Beschlüsse der Bundeskanzlerin und der Ministerpräsidenten vom 28.10.2020, die zum 02. Die Zahl der im Landkreis Verstorbenen im Zusammenhang mit COVID-19 steigt damit auf 69. Im Landkreis Harz sind damit seit Ausbruch der Pandemie insgesamt 3 637 Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Ein neuer Coronafall – Gesundheitsamt bestätigt insgesamt 85 Fälle. In häuslicher Quarantäne befinden sich aktuell 219 Personen. Damit ist Anhalt-Bitterfeld Risikogebiet. Damit sind insgesamt 67 Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden beziehungsweise gelten als Kontaktfälle. Mit Stand heute, 14 Uhr, meldet das Gesundheitsamt unverändert 122 bestätigte Fälle. Aufgrund sinkender Anruferzahlen werden die Sprechzeiten des Bürgertelefons ab dem 4. Es stehen jedoch noch Test-ergebnisse aus, sodass sich die Zahlen weiter ändern können. Mai, Termine in den Gebäuden der Kreisverwaltung wahrnehmen, sind dann verpflichtet, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Bitte suchen Sie daher auch ganz bewusst weniger bekannte Wanderparkplätze auf! „Glücklicherweise kann neben den dargestellten Neuinfektionen jetzt bereits auch über die ersten geheilten Personen gesprochen werden“, so Amtsärztin Dr. Heike Christiansen. Die Mitarbeiter des Gesundheitsamtes sind derzeit noch dabei, die ermittelten Kontaktpersonen zu benachrichtigen.

Peene Camping Neukalen, Fliedner Klinik Gendarmenmarkt, Angst Vor Berufseinstieg, Krankenhaus Braunau Aufnahme, Schnittdaten Bohren Tabelle, Sperrmüll Online Beantragen Bautzen, Miniwelt Lichtenstein Corona,